Call for Papers: CHUN 36/2021

Ende Februar (28.02.2021) endet die Abgabefrist für die CHUN-Ausgabe 36 – 2021. Wissenschaftliche Beiträge (in deutscher, chinesischer oder englischer Sprache) zu Themen der chinesischen Sprachwissenschaft, Fachdidaktik und Unterrichtspraxis, ausgearbeitete Referate von Tagungen, Rezensionen zu neuen Monografien und Lehrwerken, Berichte sowie bibliografische Angaben zu relevanten Neuerscheinungen hierzu schicken Sie bitte an Christine Berg (gongsi@china-dienste.de).

Seit dem Sommersemester 2020 findet der Unterricht an unseren Universitäten digital statt. Auch an den Schulen haben sich durch das zwischenzeitliche Homeschooling neue Tools und Unterrichtskonzepte verbreitet. Wie sind die Lehrkräfte, Schüler/innen und Studierende damit umgegangen? Welche digitalen Lern- und Unterrichtsformen haben sich neu entwickelt oder sind neu entdeckt und ausprobiert worden? Was hat sich so bewährt, dass es auch über die Krise hinaus Bestand hat? Wie hat die Digitalisierung den Chinesischunterricht oder auch die Motivation der Lerner*innen verändert?

Vielleicht können wir im CHUN-Heft des Jahres 2021 einige Antworten auf diese Fragen finden. Wir möchten jedenfalls dazu auffordern, insbesondere zu diesem Themenfeld „Chinesischunterricht in Zeiten von Corona“ Berichte und Artikel einzureichen, um den fachlichen Austausch in dieser Hinsicht zu befördern.

Bitte empfehlen Sie auch in- und ausländischen Nichtmitgliedern, für CHUN 36 Beiträge zu verfassen und einzureichen. Die nächste Ausgabe von CHUN soll Ihnen dann wieder im Spätsommer 2021 zugesandt werden. (PDF​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​)